Coronavirus in der Toskana


Du sollst vergleichen!

Um eine halbwegs gute Antwort auf die Frage "Kann man denn schon wieder nach Italien fahren!?" zu erhalten, lohnt es sich, auf die Neuinfektionen zu schauen. Und, damit die Werte vergleichbar sind, auf die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche.

Wohin soll's also gehen im Urlaub? Nach Dänemark? Gar nach Schweden? Großbritannien? Portugal? In die USA? Nach Italien? Oder lieber ganz zu Hause bleiben?

Antworten geben die Zahlen nicht, aber Hinweise. Aufgeführt sind jeweils die summierten Neuinfektionen vom 8. bis 15. Juni pro 100.000 Einwohner:

Schweden:          67
USA:                  48
Portugal:            19
Großbritannien:   15
Dänemark:           4
Italien:                 3
Deutschland:       2

Es geht natürlich noch besser. Island oder Griechenland kommen mit halb so viel Neuinfektionen wie Deutschland aus. Das ist doch ein Ansporn!

3.6.2020: Auf dem Weg zur Normalität

Liebe Casa-Berti-Gäste,

aus Italien kommen weiterhin gute Nachrichten in Sachen Corona und Urlaub – sowohl was die behördlichen Schutzmaßnahmen, als auch was die tatsächlichen Gesundheitsentwicklungen betrifft. In den zurückliegenden Wochen und Monaten hat die italienische Regierung mit härtesten Maßnahmen die anfangs katastrophale Entwicklung gestoppt. Seit dem Höhepunkt am 21. März gehen die Zahlen kontinuierlich zurück. In der Versilia wurde nun schon seit einer Woche kein einziger neuer Fall registriert.

Die Restaurants und Bars haben seit heute wieder geöffnet, man kann an die Strände und in die meisten Museen. Selbstverständlich (und zum Glück) gelten dabei gesundheitliche Vorsichtsmaßnahmen, die das Wiederaufflammen der Seuche verhindern soll. Wie in Deutschland auch, gilt es bestimmte Abstände zu halten, Masken zu tragen und sich häufig die Hände zu waschen - kurz, sich vernünftig zu verhalten. Insofern ist eine Normalität, wie es sie vor der Pandemie gab, nicht erreicht. Aber man hat ein ganz anderes Sicherheitsniveau als beispielsweise in Großbritannien, wo es bei annähernd gleicher Bevölkerungszahl wie in Italien fünf bis zehn mal mehr Neuinfektionen täglich gibt.

Die Reisebeschränkungen der Bundesregierung werden zum 15. Juni aufgehoben und durch Hinweise ersetzt. Schon jetzt sind öffentliche Verkehrsmittel nach und von Italien wieder buchbar. Für alle Casa-Berti-Gäste des Sommers 2020 bedeutet das: Die Koffer können langsam schon mal gepackt werden!

Herzliche Grüße, Ihr Thomas Ricken

16.5.2020: Die ersten Lockerungen

Liebe Casa-Berti-Gäste,

zum Glück flaut die Corona-Pandemie auch in Italien deutlich ab. In der Versilia mit ihren ca. 165.000 Einwohnern sind es täglich zwischen null und drei Neuerkrankungen, mit sinkender Tendenz. In den letzten 10 Tagen waren es im Durchschnitt 1,4 Fälle/Tag. Wie die Zahl der Neuerkrankungen in ganz Italien zurückgeht, können Sie in der Grafik links sehen (auf das Bild klicken für aktuelle Darstellung).

Am 15. 5. hat die italienische Regierung beschlossen, touristische Reisen ab dem 3. Juni wieder zuzulassen - außer wenn die Zahl der Infektionen wieder ansteigt. Die Reisewarnung der Bundesregierung reicht noch bis zum 14. Juni. Welche konkreten Regeln dann die bestehenden ablösen werden, bleibt abzuwarten. Diese Anzeichen deuten darauf hin, dass im Sommer der Urlaub in Casa Berti wieder möglich sein wird.

Ich halte Sie an dieser Stelle über die Entwicklungen auf de Laufenden.

Ihr Thomas Ricken